Allgemeine Geschäftsbedingungen

Einleitung


Für jegliche Geschäftsbeziehungen zwischen dem Auftraggeber der AvalonDigital GbR (nachfolgend „AvalonDigital GbR“, „uns“ oder „wir“ genannt) gelten die beschriebenen AGB in der zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses geltenden Fassung. Entgegenstehende Geschäftsbedingungen von Auftraggeber erkennt die AvalonDigital GbR nicht an, es sei denn, ihre Geltung ist ausdrücklich vereinbart worden.
„Layouts, Videos, Webdesign & Fotos“ im Sinne dieser AGB sind alle von uns hergestellten Produkte, egal in welcher technischen Form oder in welchem Medium sie erstellt wurden oder vorliegen. (Website, Mediendesign, Konzepte, Print-Produkte, digitale Bilder, Bildbearbeitung, Videos etc.)

Allgemein

  1. Mit uns vereinbarte Preise sind Netto-Preise, zu denen die jeweils geltende Mehrwertsteuer hinzukommt. Gesetzlich vorgeschriebene Künstlersozialabgaben, Zölle, Versicherungen oder ähnliche leistungsbezogene Abgaben wie auch Kosten für Verpackung, Fracht, Porto und sonstige Versandkosten werden an den Auftraggeber weiterberechnet. Kosten für Spesen bei Reisen, die im Zusammenhang mit dem Auftrag zu unternehmen sind, werden nur dann in Rechnung gestellt, wenn dies zuvor mit Ihnen vereinbart wird.
  2. Rechnungen von uns sind innerhalb acht Tage nach Rechnungserhalt ohne Abzug zur Zahlung fällig.
  3. Mit mündlicher oder schriftlicher Auftragsvergabe an uns sind 50% der Gesamtvergütung fällig. Das stellt für uns und den Auftraggeber sicher, dass der Auftrag ernst gemeint ist. Bei Neukunden, hohen Vorleistungen, sehr hohem Gesamtauftragsvolumen oder langwierigen Aufträgen erlauben wir uns, vor der endgültigen Erledigung des Gesamtauftrages weitere Teilbeträge in Absprache mit dem Kunden abzurechnen.
  4. Sollte der Auftrag durch fehlende Informationen (Texte, Bildauswahl, Grafiken, Logos) oder Nichtreaktion durch den Auftragsgeber ins Stocken kommen, erlauben wir uns, nach einer Frist von sechs Wochen nach dem letzten Schriftverkehr, die komplette Summe in Rechnung zu stellen.
  5. Der Kunde verpflichtet sich, an den Auftragnehmer folgende Vergütungen laut erhaltenem Angebot zu zahlen. Anzahlung in Höhe von 50% des Angebots bei Auftragserteilung. Restzahlung erfolgt nach Abnahme durch den Auftraggeber oder siehe (4).
  6. Die Nutzungsrechte an unseren Arbeiten gehen in dem Moment auf Sie über, wenn das Gesamte vereinbarte Honorar bei uns eingegangen ist.
  7. Wir sind befugt, die für Sie entwickelten Layouts, Website, Fotos oder Film und deren Verwendung als Referenz in unserer Firmenpräsentation und auf unserer Website zu dokumentieren.